Ein modernes Schulkonzept ist geprägt von den pädagogischen Bitten der Kinder:

Mach mir Angebote und lass mich teilhaben.
Beteilige mich und lass mir Zeit es zu erfahren.
Akzeptiere mich mit meinen Fähigkeiten und Potenzialen.
Hilf mir, es selbst zu tun

 

Grundlage eines Schulkonzeptes sind

die UN-Menschenrechtskonvention vom 10.Dez. 1948
die UN-Kinderrechtskonvention vom 20.Nov. 1989
die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderung vom 03.Mai.2008

die die Mitgliedsstaaten unterzeichnet haben. Dort enthalten ist das Recht des Kindes auf:  Bildung, Entfaltung der Persönlichkeit, Erziehung zur

    Würde,
    Toleranz,
    Freiheit,
    Gleichheit und der Solidarität
    Achtung vor seinen Eltern,
    seiner kulturellen Identität,
    seiner Sprache und seinen kulturellen Werten,
    den nationalen Werten des Landes, in dem es lebt